Aktuell

Aktuell

Kerns, energetische Gesamtsanierung

Abbruch des bestehenden Daches.

Die asbesthaltigen Faserzementplatten werden unter Einhaltung der Schutzmassnahmen demontiert und entsorgt.

 

Die alte Isolation wird entfernt.

 

 

Über die Untersicht wird  eine Dampfbremse verlegt.

 

 

Die Sparrenzwischenräume werden mit Steinwolle neu gedämmt und dann mit Holzfaserplatten belegt.

 

 

Nachdem die Unterdachfolie verlegt und verschweisst ist, werden die Konter- und Dachlatten montiert.

 

 

Um der energetischen Sanierung gerecht zu werden, wird noch eine Indach-Photovoltaikanlage gebaut und die Restfläche mit Faserzement eingedeckt.

 

 

 

 

Küssnacht am Rigi

Hier werden 368 Hochleistungsmodule mit einer Gesamtleistung von 112.24 kWp montiert. Für soviel Power werden vier SolarEdge Wechselrichter SE 25K benötigt.

Zum Schutz der Abdichtung und zur Ballastierung der Modulständer empfehlen wir das Dach mit Rundkies zu bedecken.

Gründächer haben einen erhöhten Wartungsaufwand, besonders bei Photovoltaikanlagen sollte die Beschattung durch hochwachsende Pflanzen vermieden werden.